Anmelden / Registrieren

Gourmet-Gondel-Gipfelsturm

25. August 2018, 17:00 Uhr - 22:00

Von der Talstation Galzig bis zum Gipfel der Valluga, Talstation Galzigbahn, 6580 St Anton am Arlberg


Die Krönung und der Gipfel der Genüsse. Internationale Chefs mit Sternen und Hauben, namhafte Winzer mit sensationellen Weinen, Bars & Acts, Künstler und live Musik der Extraklasse begleiten die Gäste vom Tal der Galzigbahn bis zum Gipfel der Valluga auf 2.811m. Genuss erleben auf höchstem Niveau.


The culmination and peak of indulgence. International chefs with stars and toques, prestigious wine makers with sensational wines, Bars&Acts, artists and world-class live music accompany the guests from the valley up to the peak of the Valluga at 2.811m. Indulgence at the highest level.

Mochi Vienna | Wien - Österreich

Wir sind einfach 4 Freunde, die Spaß an der japanischen Kultur und vor allem dem Essen haben und uns einen kleinen „Familienbetrieb“ aufgebaut haben.... wir wollen unseren Gästen ein kleines zu Hause ausserhalb ihrer 4 Wände bieten und gleichzeitig unser Wohnzimmer verlängern - das Mochi ist ein "Izakaya" - eine japanische Kneipe - in der man sich mit Freunden auf ein Bier tri t und leckere Kleinigkeiten geniesst....

www.mochi.at

Hans Jörg Bachmeier | München - Deutschland

Geboren 1966 in Eggenfelden, erlernte sein Handwerk im elterlichen Betrieb. Im Anschluss daran holte er sich bei Größen wie Heinz Winkler, Alfons Schuhbeck und Eckart Witzigmann den nötigen Feinschli . Fantasie, Zeit und ein gutes Pro- dukt: Wer auf diese drei Elemente zurückgreifen kann, zaubert, wie Bachmeier, das Allerbeste damit.

www.restaurant-blauerbock.de

Vladimir Muhkin | Moskau - Russland

Das »White Rabbit« in Moskau ist das erste russische Restaurant, das auf Anhieb
in die Top 25 der »World’s Best Restaurants«-Liste gewählt wurde. Und das ver-
dankt es Vladimir Mukhin, der als führender Vertreter der New Russian Cuisine
gilt und mit seinen Kreationen mit dem typischen Geschmack ursprünglicher
und unbekannter Produkte seines Landes vertraut macht.

www.whiterabbitmoscow.ru

Norbert Niederko er | St. Kassian - Italien

... ist nicht nur ein Kochstil, sondern eine Art zu leben, zu spüren und Dinge für
die zukünftigen Generationen zu bewahren. Im Einklang mit der Natur und den
Produzenten – die Art des Kochens wieder in die richtige Position zu rücken.
Primär sind das Produkt und der Produzent, dann kommen die Kultur und das
Wissen der Köche, die die richtige Technik verwenden, um Natur auf den Teller
zu bringen.

Wie Witzigmann immer sagte: Nicht der Koch ist der Star, sondern das Produkt.

www.n-n.it

Andrea Tortora | St. Kassian - Italien

Sohn eines Konditors – zahlreiche internationale Tätigkeiten & Erfolge zeichnen seinen Lebenslauf – von Paris nach London und von Singapur nach Venedig – Andrea Tortora ist seit Sommer 2015 Chef Patissier des Restaurants St. Hubertus im Rosa Alpina Hotel & Spa in San Cassiano, welches mit zwei Michelin- Sternen ausgezeichnet ist. Dieses Jahr – 2017 – wurde er zum „Maestro AMPI“ ernannt und von „Il Gambero Rosso“ und „Identità Golose“ zum Chef De Patisserie des Jahres gekürt.

www.andreatortora.com


Nenad Mlinarevic | Zürich - Schweiz

Sternekoch bis auf die Haut – so könnte man Nenad Mlinarevic in Kurzform be- schreiben und alles sagen! Er ist zu einem der erfolgreichs- ten Küchenchefs der Schweiz aufgestiegen. In Röhrlijeans, Turnschuhen und T-Shirt steht er da, mit Dreitagebart und gezupften Augenbrauen. Erst als er die Ärmel hochschiebt und die Tätowierung am rechten Unterarm entblößt, ist man sicher, den Richtigen vor sich zu haben: Da sind eine Kochhaube und die Umrisse von drei Sternen zu sehen. «Die habe ich mir vor etwa zehn Jahren machen lassen», sagt er. Zwei Sterne im Guide Michelin hat sich der 34-Jährige in seiner ersten Anstellung als Küchenchef auf Anhieb erkocht.

www.phv.ch


Gustav Jantscher | Ischgl - Österreich

Unwiderstehlich.

Wie seine Küche. Jantscher ist vieles, aber keinesfalls gewöhnlich. Eben ein Spie- gelbild seiner Gourmetküche. Kraftvoll strotzend vor geballter Zielstrebigkeit, fantasievoll bis zum Bersten. Sein kulinarisches Konzept ist einfach: regionale, frische Produkte in einer modernen Gourmetküche neu zu interpretieren.

„Wenn man beim Kochen über das Erlernte hinausgeht und etwas Eigenes scha t, wird Handwerk zur Kunst.“

www.schlosshotel-ischgl.com


Eichelehof

Margrit Hofer hat vor über 20 Jahren mit der Direktvermarktung am Eichelehof begonnen. Ihre Milchprodukte werden von den Kunden sehr geschätzt, vor allem der Rahm ist eine richtige Spezialität. Margrit ist es wichtig, dass sie stets frische Produkte hat, hintern denen sie stehen kann. Ihre Tochter Ulli setzt diesen Weg seit einigen Jahren fort und ist hauptverantwortlich für die Milchverarbeitung am Hof. Beide wollen ehrliche und reine Produkte herstellen und anbieten, bei denen man die Erfahrung wirklichen Geschmacks macht.

Kunst-Sport-Gruppe-Hochobir

KUNST....., weil alle ordentlichen Mitglieder tatsächlich auch Kunst studiert ha- ben. SPORT..... vermutlich deshalb, weil sie alles was sie tun sportlich au assen, im Sinne von Spaß, Aktion und Engagement und vor allem weil sie es als...GRUP- PE tun. Und schließlich HOCHOBIR weil dies der dominante vom Basislager/ Atelier aus zu sehende Berggipfel Kärntens ist. Seit der Gründung 2004 hat die Kunstsportgruppe in Klagenfurt, Berlin, Wien und anderswo Ausstellungen, Ak- tionen und Interventionen abgehalten.


Gerry Regitschnig

Nach seiner Ausbildung an der Schule für totales Theater von Jolanda Rodio (1986-1988), der Mimenschule Jlg in Zürich (1988-1990) und der Scuola de Colom- baionis in Rom (1990), begann Gerry seine clowneske Karriere beim legendär- en Zirkus Knie. Dort nach kurzer Zeit von Guy Caron entdeckt wurde er immer wieder für den Cirque du Soleil verp ichtet und arbeitete mit Guy Caron, Da- vid Shiner, Rene Bazinet und Gilles St. Croix u.a. in „Nouvelle Experience“ (Las Vegas), „Pomp Duck and Circumstance“ unter künstlerischer Leitung des Cirque du Soleil (Deutschland) und „Dralion“ (Europa, Japan, Australien, Neuseeland, Mexico...). Nebenbei absolvierte er unzählige Galas rund um den Globus. Seit 2010 lebt Gerry in Spanien

www.kunstsportgruppehochobir.at


Jean Michel Coll

Jean Michel Coll begann seine Karriere als Clown / Komiker in den 80er-Jahren bei «MALABAR», einer Straßen-Theater-Gruppe, die in ganz Europa auftrat. In dieser Zeit besuchte er auch mehrere Workshops zum Thema Clown-Pantomime, Acting ... bei bekannten Lehrern im Clownsfach. Jean Michel bleibt 5 Jahre bei MALABAR und wird dort zu einem der bemerkenswertesten Künstler. Der Show des legendären Pomp Duck an Circumstance versetzte er den letzten Schli in seiner Rolle.


Matthias Krahnert

Erleben Sie einen brachialromantischen, kraftvollen Charakter, fest im Metier stehend, schlagfertig, sprachbegabt, fantasievoll, poetisch, furchtlos, intellektu- ell und trotzdem skurril, perfekt in der Persi age, brilliant in der Körpersprache.


Hernan Isla Salazar

Hernan Isla Salazar, Künstlername „PUMA“, geboren in Peru, Sänger, Produ- zent und Autor von genre-übergreifender Musik, u.a. Latino Pop, Balladen, Salsa, Rumba, Flamenco aber auch Disco. Von 1991 bis 2008 war PUMA Mitglied der berühmten „Gipsy Vagabonds“ und produzierte unter BMG Ariola acht Alben, sowie internationale Tourneen in Asien und Europa. Hernan performte zusam- men mit Show-Größen wie Eros Ramazzotti, Gipsy Kings, Robbie Williams, Udo Jürgens, Nena, Albano und vielen anderen. Seit einigen Jahren lebt PUMA in Florenz und agiert als Solokünstler, wobei er sein im Frühjahr 2015 erschienenes, neues Album „Quiero besarte“ in einer Fusion aus Latin Rock und Rumba unter dem Label BMPmusic produzierte.

Eingang Alles Inklusiv

180.00 EUR + 6.95 EUR Gebühr