Tetra Bach: Sinnestaumel

Invalidenstr. 3, 10115 Berlin
11. November 2021, 20:00 Uhr
14. November 2021, 19:30 Uhr
Tickets 12,00 EUR - 20,00 EUR
Tickets 12,00 EUR - 20,00 EUR

Do., 11.11.21 | 20 Uhr - URAUFFÜHRUNG
Fr., 12.11.2021 | 20 Uhr
Sa., 13.11.2021 | 20 Uhr
So., 14.11.2021 | 18 Uhr

Der atmosphärisch reiche Raum der St. Elisabeth-Kirche wird zum Schauplatz dieser ungewöhnlichen Begegnung zwischen zwei ausgewiesenen Spezialist*innen der historischen Aufführungspraxis – Midori Seiler an der Violine und Christian Rieger am Cembalo – und den im zeitgenössischen Tanz beheimateten Tänzer*innen / Performer*innen von laborgras (Renate Graziadei, Tian Gao und Abraham Iglesias Rodriguez).

sinnestaumel lautet der Titel dieser zweiten Produktion des Arbeitszyklus „Alte Musik & Zeitgenössischer Tanz“ von laborgras, die im Rahmen der von Folkert Uhde Konzertdesign initiierten Reihe „Tetra Bach - vier Positionen zu Bach“ stattfindet.

Johann Sebastian Bachs „Sechs Sonaten für Violine und Cembalo, BMV 1014-1019“ bereiten den Boden, sie sind die treibende kinetische Kraft dieser Begegnung. Bachs kunstvolle Verschlingungen dreier gleichwertiger Stimmen produzieren ständige in Echtzeit entstehende und variierende Formen, die den Interpret*innen großes analytisches Differenzierungsvermögen sowie spielerische Kunstfertigkeit abverlangen.

Diese Herausforderung der Musik annehmend, setzen die Tänzer*innen ihre Körperlichkeit in ein Wechselspiel miteinander und zu den Evokativlinien der Musik. Sie folgen der Bewegungsenergie in Bachs Sonaten harmonisch oder im Widerspruch, verändern ihre Rollen und die Beziehungen zueinander und zu den Musiker*innen, die ihrerseits antizipieren, begleiten oder eigensinnig widersprechen. Entlang des musikalischen Reichtums der Bach-Sonaten entsteht ein Kontinuum ständig wechselnder Assoziationen und Erscheinungen.

sinnestaumel

Konzept & künstlerische Leitung: laborgras / Renate Graziadei & Arthur Stäldi // Choreographie: laborgras in Kollaboration mit den Tänzer*innen: Abraham Iglesias, Rodriguez Tian Gao // Performance: Abraham Iglesias Rodriguez; Tian Gao, Renate Graziadei // Dramaturgie: Arthur Stäldi // Dramaturgische Assistenz: Barbara Weigel // Violine: Midori Seiler // Cembalo: Christian Rieger // Kostüme: Claudia Janitschek // Technische Leitung & Lichtdesign: Emma Juliard // Produktion: Inge Zysk & Raquel Moreira // Presse-u. Öffentlichkeitsarbeit: k3 Berlin // Foto: Phil Dera // Gestaltung: Mia Sedding

Musik: Johann Sebastian Bach - Sechs Sonaten für Violine und Cembalo, BWV 1014-1019, daraus die Sonaten BWV 1014, 1017 & 1019

Tickets: 20 €/ erm. 12 € (Schüler*innen, Studierende, Berlin-Pass-Inhaber*innen)
Tickets online via billetto.eu
Restkarten an der Abendkasse (öffnet 1 h vor Vorstellungsbeginn).
Service für analoges Publikum: Tickets sind auch an der Konzertkasse im 1. UG bei Dussmann erhältlich.
Freie Platzwahl!

Eine Produktion von laborgras in Kooperation mit dem Kultur Büro Elisabeth, gefördert durch die Senatsverwaltung für Kultur und Europa.

Made at Studio laborgras.

Weitere Infos unter: www.laborgras.com

Foto: © Phil Dera

Die St. Elisabeth-Kirche ist barrierefrei zugänglich.

---------------------------------

WICHTIGE HINWEISE

+++ 2G-Veranstaltung! Nur Geimpfte oder Genesene zugelassen.+++

Am Einlass zeigen Sie bitte vor:
- Ihr Ticket
- gültigen Lichtbildausweis
- einen Nachweis über Ihre IMPFUNG (vollständig, min. 2 Wochen her)
- oder einen Nachweis über Ihre GENESUNG (min. 28 Tage max. 6 Monate)

Es sind seit dem 10.10. nur digitale Nachweise (CoronaApp) oder analoge Nachweise aus der Apotheke (Impfzertifikat) mit QR-Code zulässig.

Bitte informieren Sie sich vor Ihrem Besuch auf unserer Homepage über die in unseren Räumen geltenden Maßnahmen und Regeln zur Covid19-Prävention

---------------------------------

Im Folgenden finden Sie eine Kurzversion der für Besucher*innen wichtigsten Punkte. Hierbei benötigen wir Ihre Mithilfe, bitte verhalten Sie sich solidarisch und schützen Sie sich und andere, die vielleicht besonders gefährdet sind:

Besuchsentscheidung:

  • Personen, die Covid19-Symptome (Fieber, trockener Husten, Geruchs-/Geschmacksverlust) aufweisen oder während der letzten 14 Tage Kontakt zu einem an COVID-19 Erkrankten hatten, ist das Betreten unserer Räume untersagt.
  • Im gesamten Gebäude gilt die Pflicht zum Tragen einer FFP2-Maske, Personen, die aus medizinischen Gründen keinen MNS tragen können, setzen sich und andere einem erhöhten Infektionsrisiko aus, weshalb wir vom Besuch der Veranstaltung abraten. Sollten Sie sich dennoch für einen Besuch entscheiden, melden Sie sich bitte mit einem entsprechenden Nachweis (z.B. Attest) bei unserem Einlasspersonal.
  • Wir weisen insbesondere Personen, die einer Risikogruppe angehören und nicht vollständig geimpft sind, darauf hin, dass wir trotz aller Maßnahmen keine Sicherheit gegen eine Ansteckung gewährleisten können.
  • Die Konzerte haben in der Regel eine Dauer von ca. 60-80 min, oder eine Pause in der ausgiebig gelüftet wird. Der Einlass beginnt ca. 30 Min vor Konzertbeginn.
  • Bitte stellen Sie sich darauf ein, dass auch bei kühlen Außentemperaturen häufiger gelüftet wird.

Das Team des Kultur Büro Elisabeth dankt für Ihre Mithilfe! Bleiben Sie gesund!

Das Kultur Büro Elisabeth ermöglicht ein öffentliches, breites Kulturprogramm in der St. Elisabeth-Kirche, der Villa Elisabeth, der Zions-, Sophien- und Golgathakirche in Berlin-Mitte. Weitere Informationen unter: https://www.elisabeth.berlin/d...

Willst du mehr Events?

Melde dich hier an und erhalte eine erlesene Auswahl von Events direkt in deinen Posteingang.